• Danger

Anbian Forever

Aktualisiert: 29. Dez. 2021


Vor vielen Monden fragte mich mein bester Kumpel, ob ich für ihn und seine bezaubernde Partnerin einen Hochzeitssong komponieren könne. Ich frage ihn, ob er so einen klassisch kitschigen Hochzeits-Song meine oder einen coolen, für sie beide zugeschnittenen. Er machte mir sofort klar: Nichts kitschiges! Gross und mächtig soll es klingen. Ein schelmisches Lachen erfüllte mein Gesicht. Ich wusste: Was epochales mit viel Schmackes muss her.

I am in!


Nach einigen Sketches und vielen konzeptionellen Gedanken hatte ich eine grobe Vorstellung des Song-Konstrukts: Der erste Teil soll ihm gewidmet sein, der zweite seiner Verlobten. Will heissen: Zuerst ordentlich Wumms und dann gehoben und edel. Für seinen Part war für mich schon klar welche Melodien ich verwenden würde – Kannte ich den ollen doch schon 32 Jährchen. Was sind wir alt geworden. Yay! Auch für ihren Part musste ich nicht lange suchen. Ich erinnerte mich an eine Komposition von Rachel Portman, welche mich damals sofort in den Bann gezogen hatte, als ich sie das erste mal zu Ohren bekam. Sie war leicht wie eine Feder und doch stark in der Aussage. Verspielt und doch bestimmt, gefühlvoll und gehoben. Perfekt!


Der Plan stand. Jetzt erst mal Studie betreiben und die grossen Komponisten unserer Zeit studieren. NOTE: Ich werde bewusst nicht verraten, zu welchen Filmen und Medien die Kompositionen ursprünglich benutzt wurden. Ich werde lediglich die Komponisten aufführen. Ennio Morricone Über den Maestro muss ich kaum viele Worte verlieren. Seine Werke sind für die Ewigkeit bestimmt. Natürlich sind die bekanntesten Werke von ihm diejenigen für die Filme von Sergio Leone. Neben diesen Klassikern hat er aber noch hunderte andere Scores komponiert. Hätte es ihn nicht gegeben – Die Welt der Film Scores wäre eine andere. Ich ziehe den Hut.

Hans Zimmer Zugegeben, ich habe eine ambivalente Beziehung zu seinen Werken. Die einen finde ich umwerfend und reizvoll, die anderen zu schwer und statisch. Aber das für den Hochzeitssong ausgewählte Werk ist an Vollendung kaum zu überbieten; Es passt zur Geschichte des Films wie die Faust auf's Auge – Heiliges Lottchen, i'm in love!

Akira Yamaoka Mangels Zeit konnte ich nur kurz Bezug auf eine seiner Melodien Bezug nehmen, wäre der Hochzeits-Song sonst 15 Minuten lang geworden. Und trotzdem: Diese Melodie musste da rein! Immer, wenn ich diese Melodie höre, werde ich demütig, bewusst und nachdenklich. Es gibt kaum eine andere Melodie, welche eine solche Wirkung auf mich hat. Ein Meisterwerk!


Alan Silvestri Auch hier konnte ich die Melodie mangels Zeit nur kurz anspielen. Aber wer den Bräutigam kennt, weiss, dass dieses Thema in diesen Hochzeits-Song gehört! Übrigens: Es ist gut möglich, dass ich wegen einer bestimmen Film-Score-Komposition von Alan Silvestri süchtig nach Filmmusik geworden bin – Dies in Zusammenarbeit mit Marty McFly und Doc Brown. Mehr sei dazu nicht gesagt.


Steve Jablonsky Der Bräutigam und ich hatten den gleichen Film Score von Jablonsky im Regal stehen. Ich weiss nicht, wie oft wir uns den einen Track auf dieser Scheibe zusammen angehört hatten. Er ist einfach nur episch, genial und exorbitant. Sagte ich bereits episch?!


Rachel Portman

Wie bereits angesprochen, empfinde ich die Werke von Rachel Portman als extrem gefühlvoll, dynamisch und interessant. Ihre Werke widerspiegeln für mich Sensitivität, Weiblichkeit und Sorgfalt – In der ausserordentlich männerdominierten Welt der Komponisten eine mehr als willkommene Abwechslung.


So, genug der Schwärmerei! Die Studien waren getan. Jetzt nur noch schnell die Anordnung der Songs definieren, alles auf die gleiche Tonart transponieren, die Tempi nahtlos und dynamisch gestalten, die ganzen Werke neu interpretieren und orchestrieren, alle Instrumente einspielen, die Tonspuren editieren und mischen und zum Schluss noch das Master erstellen. Ein Kinderspiel! *ironieoff*


Aber hey: Nach viel blood, sweat and tears war es da! Das Werk, welches sich mein Kumpel für seine Hochzeit, seine Angebetete und den wertvollsten Moment in seinem Leben gewünscht hatte. Es war perfekt! Natürlich, es klingt nicht ganz so professionell wie die grossen Film Score Produktionen unserer Zeit. Es ist perfekt in dem Sinne, dass dieses Werk ein Zeitzeuge ist: Ein Beweis für die Existenz einer langen Freundschaft – und nun, als ein Geschenk für den wohl intensivsten, schönsten und emotionalsten Tag zweier geliebter Menschen. Hach, ich brauch' n Taschentuch! :'-)


Nun möchte ich aber nicht mehr viele Worte verlieren. Hier kommt der Song, welcher für einen ganz besonderen Tag produziert wurde. Viel Spass mit Anbian Forever.

89 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen